Ardèche

 

Die Ardèche ist eine ganz besondere Gegend, die felsige Landschaft mit Flüssen und Schluchten und kleinen, pittoresken und mittelalterlichen  Dörfern ist noch weitgehend vom Massentourismus verschont (mit Ausnahme von Vallon Pont d'Arc und den Kanuten auf der Ardèche in der Hauptsaison). In dieser sehr ländlichen Region ist die Qualität der Lebensmittel auf den Märkten und Restaurants kaum zu überbieten. Ein besonders schöner Markt ist in Ruoms (immer freitags). Die Cevennen sind ein ursprüngliches und wildes Mittelgebirge und eigenen sich hervorragend zum Wandern, genauso die Monts d'Ardéche und das Massif de Tarnague. Die Gorges de l'Ardeche oder auch die etwas südlicher gelegenen Gorges du Tarn im Departement Lozère sind beeindruckende Schluchten mit wunderbaren Ausblicken. Bergdörfer wie Jaujac oder Thines sind ruhig und wunderschön, hier findet man keine Hotelketten oder Fastfood Restaurants. Wer sich erholen will, ist in diesen Bergregionen genau richtig. Ausgeschilderte Wanderwege gibt es überall. Besonders schön ist der Weg auf den Felsen oberhalt von Saint Didier sur Aubenas, Panorama des Jastres. Die Ausblicke sind atemberaubend. Vom Parkplatz " des Jastres" einfach den blauen Pfeilen folgen. Die einsame Hochebene des  Mont Gerbier de Jonc und den Sucs (Vulkanberge) ist einfach unvergleichlich, Natur pur und wunderschöne Ausblicke.

 

Im Frühling ist die Ardèche besonders schön, da der Flieder blüht und  davon gibt es genug. Im Sommer wird es in dieser Gegend sehr heiß und der Fluss Ardèchte führt meist nicht viel Wasser. 

Der September und Oktober sind dann wieder bestens für einen Urlaub geeignet. Der Indian Summer beginnt Mitte September und hält sich bis weit in den Oktober. 

 

 

Die schönsten Orte/ the most beautiful places/villages:

Balazuc - Vogüe - Banne - Largentière - Lagorce - Aigueze - Mirabel - St. Thomé - Rochecolombe - Montclus-  Labeaume - St. Montan - Jaujac-

 

Highlights:

Sonnenuntergang vom Mont Sampzon, Markt in Largentière oder Ruoms, Wanderung zur Pont de Diable in Thueyts, Fahrt durch die Gorges de l'Ardeche, Wanderung in Balazuc am Fluss entlang zur Ferme du Viel Audon - Mittagessen im Restaurant Les Tilleuls in Lagorce mit traumhafem Ausblick - Strand am Pont d'Arc - Wanderung durch den "Bois de Paiolive", Besichtigung des uralten Dorfes und Burgruine Saint Montan, im April durch St. Thomé laufen (Blumen und Flieder überall, einfach traumhaft), Le Trou de la Lune an der Ibie (Badebecken am Fluss Ibie) - Rochecolombe und seine alte Steinbrücke und Aufstieg zur Burgruine. Das wunderschöne Dorf Jaujac und seine Badestellen am Fluss. Aufstieg auf den Mont Gerbier de Jonc, ein Ausblick über die gesamten Monts d'Ardéche, danach in der Ferme de Bachasson (Richtung St. Eulalie) essen, ein tolles Erlebnis. Die wunderschön im Wald gelegenen Cascades de Ray Pic muss man gesehen haben, am besten im Frühling oder Herst.

 

Meine Restauranttipps:

Les Tilleuls - Lagorce

Auberge de Banne - Banne

La Granja delh Gourmandas - Balazuc

L'Esparat, Vogüe

Auberge De Bachasson - St. Eulalie

Les Pavés Gourmandes, Thuyets

 

Meine Ferienhaustipps:

https://www.homelidays.com/hebergement/p1658763a

https://www.homelidays.com/hebergement/p1265959a

https://www.villa-elilea.com/la-villa/

https://www.gites.fr/gites_villas-neuves-tout-confort-a-24-km-de-vallon-pont-d-arc_tauriers_52082.htm