Luberon - Bouches du Rhone - Gard

Der kleine und große Luberon ist bekannt für seine wunderschönen Dörfer wie Gordes oder Roussillon und die Abbaye de Senanque. 

In Fontaine de Vaucluse entspringt der Fluss Vaucluse und ist so türkis, dass man denkt, es könnte nicht echt sein.  Im Canyon d'Ocre in Roussillon fühlt man sich wie im Bryce Canyon in Amerika, die okkerfarbenen Häuser und Felsen prägen hier das Landschaftsbild.

 

Der schönste und interessanteste Ort im Département Bouches du Rhone ist Le Baux de Provence, dieser gehört natürlich auch zu den 100 schönsten Dörfern in Frankreich. Hier sollte man unbedingt einen Stopp einlegen und mindestens einen Tag hier verbringen.

 

Die Hauptstadt des Départements Gard, Nimes, ist eine meiner Lieblingsstädte. Die Präsenz der römischen Geschichte ist hier unübersehbar und die Altstadt ist einfach wunderschön. Es gibt einen großen, idyllischen Park von dem aus man zu einem Turm laufen kann und die ganze Stadt überblicken kann.

 

Aigues Mortes mit seiner riesigen Stadtmauer und die Camargue mit seinen wunderschönen Pferden ist auf jeden Fall auch einen Besuch wert. 

 

Der schönste Strand (naturbelassen mit vorgelagerten Dünen und endlos lang) ist der Plage d'Espiguette östlich von Le Grau du Roi.

 

Die schönsten Orte:

Nimes - Gordes - Roussillon - Fontaine de Vaucluse - Menerbes - Lacoste - Bonnieux - Rustrel - Uzes - Saint Saturnin les Apt - Les Baux de Provence - Venasque

 

Highlights:

Les Baux de Provence - Canyon d'Ocre in Roussillon - Quelle der Vaucluse in Fontaine de Vaucluse - Les Borries naheGordes - Aussichtsturm in Nimes mit Blick über die Stadt - Abbaye de Senanque - Pont du Gard